Die ASD Maschinenbau im Spiegel der Zeit...


Im Jahre 1968 hatten die Gründer Hans Kraus und Otto Wimmer die Idee, am Sportflugplatz in Fürstenzell ein Werk zur Überholung von Flugzeugmotoren aufzubauen.
Gesagt, Getan! In den folgenden Jahrzehnten sollten nicht nur Flugmotoren überholt werden, sondern es entstand ein kleines, aber feines Werk weit über die Flugzeugmotorentechnik hinaus. Es gelang viele namhafte Unternehmen zu gewinnen, für die Maschinen- und Gerätebau, sowie Montagen und Aufträge für ganze Produktionsanlagen mit Automatisierung abgewickelt wurden.

Das Unternehmen blieb viele Jahre als Familienbetrieb erhalten, ehe 2011 ein lokaler Investor einstieg und seither das Unternehmen konsequent weiterentwickelt. Unter dem heutigen Namen ASD Maschinenbau GmbH wird das Kerngeschäft der Dienstleistung rund um den Maschinenbau, der Teilefertigung und der Baugruppenmontage weiter ausgebaut, um die Kunden noch besser bedienen zu können.

Darüber hinaus bietet die ASD Kompetenzen für die Beratung der fertigungsgerechten Konstruktion von Maschinenbauteilen an.